Offene Stellen
Der Betreute Fahrdienst transportiert Menschen, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind - zum Einkauf, Arztbesuch oder zu privaten Terminen. Interessierte Helfer und Helferinnen melden sich bitte beim Freiwilligenzentrum Tiroler Unterland unter fwz.ortner@gmail.com oder telefonisch unter 0650 430 1151.  > Mehr
Der Verein NEUSTART betreut mit über 1.500 hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rund 41.000 Personen in ganz Österreich. Im Tiroler Unterland werden engagierte ehrenamtliche Bewährungshelfer und -helferinnen dringend gesucht. Kontakt: Freiwilligenzentrum Tiroler Unterland, mail: fwz.ortner@gmail.com  Tel: 0650 430 1151  > Mehr
Eine blinde Frau aus Kamerum besucht einen Deutschkurs beim Verein Innovia. Dafür braucht sie eine Bildungsassistenz. Der Verein Innovia sucht ab September 2017 eine Person, der oder die Französich spricht und immer am Mittwoch zwischen 10-12 Uhr als DolmeterscherIn agieren kann.   KontaktFreiwilligen Zentrum Tirol MitteAnsprechpartner: Veronika Latta-Flatz und Verena PlankHeiliggeiststraße 166020 InnsbruckTel.:++ (0512) 72 70-35freiwilligenzentrum@dibk.at  > Mehr
Möchten Sie einen blinden oder sehbehinderten Menschen bei Freizeitaktivitäten begleiten? Haben Sie Spaß an Tandemfahren, wandern, tanzen oder Besuchen von Konzerten oder Fußballspielen? Dann melden Sie sich beim Freiwilligenzentrum Tiroler Unterland unter fwz.ortner@gmail.com oder telefonisch: 0650 430 1151 Für aktuelle Anfragen lesen Sie bitte weiter!      > Mehr
Die Caritas Tirol bietet Ehrenamtlichen die Möglichkeit anerkannten Flüchtlingen, subsidiär Schutzberechtigten oder Asylwerber/innen zu helfen, den Alltag in einem neuen Land zu bewältigen. Sei es mit einem gemeinsamen Einkauf, beim Deutschlernen, Hilfe bei Behörden- und Arztgängen oder einfach bei der Freizeitgestaltung. Für die ehrenamtliche Tätigkeit als Buddy ist keine spezielle Ausbildung notwendig. Auch ein Stadtspaziergang, ein Kinobesuch oder gemeinsam einen Kaffee trinken gehen, hilft. Die Tätigkeit als Buddy kann sich der oder die Freiwillige selber und flexibel einteilen. Es wird empfohlen sich nicht zu viel vorzunehmen: Lieber längerfristig eine Stunde Zeit pro Woche investieren, als ein paar Tage intensiv zu arbeiten, um dann aus Überforderung abbrechen zu müssen. Die Caritas Tirol ist ein idealer Ansprechpartner für Fragen und betreut die Ehrenamtlichen auch während ihrer Tätigkeit als Buddy. Bei Bedarf kann ein Infoaustausch mit anderen Buddys erfolgen. KontaktFreiwilligen Zentrum Tirol MitteAnsprechpartnerinnen: Veronika Latta-Flatz und Verena PlankHeiliggeiststraße 166020 InnsbruckTel.:++ (0512) 72 70-35freiwilligenzentrum@dibk.at    > Mehr
Im Flüchtlingsheim in Landeck werden Buddys gesucht:  - 1:1 - Kultur - Sport - Deutsch - Essen - Hilfe - Begleitung und Unterstützung  bei Schwangerschaft - (therapeutische)  Gespräche führen. pädagogische Fähigkeiten sind von Vorteil   Zeitaufwand: flexibel gestaltbar,  nach Absprache     Kontakt Freiwilligenpartnerschaft Tirol – Zentrum Bezirk Landeck Waltraud Handle RegioL Regionalmanagement Landeck 6500 Landeck, Bruggfeldstraße 5 Tel. 05442-67804 info@regioL.at www.regioL.at      > Mehr
Ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen bei ersten Erfahrungen mit PC, Laptop, Tablet oder Handy   Kontakt: Freiwilligenzentrum Tiroler Unterland Meierhofgasse 9, 6361 Hopfgarten Tel: +43 (0) 650 4301151 mail: fwz.ortner@gmail.com  > Mehr
SeniorInnen werden die Anwendungswünsche des PCs von Freiwilligen näher gebracht.Veranstaltungsort: JES - Jenbacher Sozialzentrum. KontaktAngela Rainer - Freiwilligenkoordinatorin,Ausgebildete Freiwilligenbegleiterinsone freiwilligenbörse der Marktgemeinde JenbachHuberstrasse 34 a6200 JenbachTel.: 0664/ 808 376 020Email: freiwilligenboerse@jenbach.atwww.jenbach.at  > Mehr
Am 11. März 2016 hat der Jugendtreff Landeck mit der "COMPUTERIA LANDECK" gestartet. Jeweils am 1. Freitag des Monats von 15.00 bis 17.00 Uhr gibt es im Alten Widum in Landeck, Schulhausplatz 7  für Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit sich über den Umgang mit Technologien wie Computer, Tablets, Smartphones, Anwendungssoftware oder Internet von kompetenten Jugendlichen bei gemütlicher Caféhausatmosphäre kostenlos informieren zu lassen.    > Mehr
Wir suchen Freiwillige mit guten Kenntnissen mit Computer, evtl. E-Book, Handys, Internet und evtl. ÖBB-Fahrkartenschalter, die gerne ihr Wissen weitergeben an Senioren.    Kontakt: freiwilligenzentrum.wipptal@gmail.com  > Mehr
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 5 von 20

Eine Initiative von